Seminare, Schulungen und E-Learning

Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte Schulungen sowie flexible E-Learning Module. Darüber hinaus laden wir Sie regelmässig zu Kurzseminaren ein, in denen wir aktuelle Themen für Sie kurz & knackig aufbereiten. Mehr zu unseren Weiterbildungsformaten erfahren Sie unten.

Seminare & Events

Uns ist es wichtig, mit Ihnen zu aktuellen Themen im Dialog zu bleiben. Hierzu bieten wir regelmässig kostenfreie Events an. Wir freuen uns darauf Sie persönlich zu treffen!

Lunch-Update Eat, Meet & Lead

Eat Meet Lead

Unter dem Motto Eat, Meet & Lead informieren wir Sie in Ihrer Mittagspause bei einem leckeren Snack zu wichtigen aktuellen Themen aus den Bereichen Datenschutz, Compliance und Organisation. Im Anschluss bleibt natürlich noch Zeit für Fragen und den Austausch mit anderen Teilnehmern. Das Ganze kurz & knackig, nach 60 Minuten sind wir fertig – versprochen!

Unsere nächsten Termine:

Die nächste Ausgabe unserer Reihe Eat, Meet & Lead findet am Mittwoch, den 13. Mai 2020 zum Thema „Die neue EU-Whistleblowing Richtlinie: Mehr Schutz für Informanten – mehr Pflichten für Unternehmen?“ statt. Einen prägnanten Überblick zur Richtlinie und den Auswirkungen für Ihr Unternehmen gibt Ihnen Matthias Klagge, LL.M., Datenschutzbeauftragter bei TIGGES DCO und Rechtsanwalt und Of Counsel bei TIGGES Rechtsanwälte.

Sie möchten regelmässig  über unsere Veranstaltungen informiert werden? Bitte senden Sie eine E-Mail an events@tigges.legal und wir nehmen Sie gerne in unsere Einladungsliste auf.

Bei der Auftaktveranstaltung am Mittwoch, den 12. Februar 2020 geht es um das Thema „Top Secret – Geschäftsgeheimnisgesetz sinnvoll nutzen.“ Das Geschäftsgeheimnisgesetz (GeschGehG) ist seit April 2019 in Kraft, wurde aber in der unternehmerischen Praxis bisher wenig beachtet.  Zu Unrecht, denn gerade in Zeiten der Digitalisierung stellen innovative Ideen oder Entwicklungen einen  wesentlichen Unternehmenswert dar, der so wirksam wie möglich geschützt werden sollte. Ansatzpunkte, wie Sie dies möglichst einfach und effizient – ohne unnötige Bürokratie – umsetzen, erläutert Ihnen Sebastian Keilholz, LL.M., Rechtsanwalt bei TIGGES Rechtsanwälte und Prokurist der TIGGES DCO, in seinem Impulsvortrag.

Mittwoch, 12. Februar 2020
12.30 – 13.30 Uhr
TIGGES DCO
Zollhof 8
40221 Düsseldorf (Medienhafen)

Hier finden Sie die Unterlagen zur Veranstaltung. (Das Passwort zum Dokument haben wir den Teilnehmern per E-Mail mitgeteilt. Bei Fragen oder Interesse an den Unterlagen, kontaktieren Sie uns gerne unter info@tigges-dco.de)

Schulungen, Workshops & E-Learning

Nahezu jedes Datenschutz und -Compliancekonzept sieht regelmässige Mitarbeiterschulungen vor. Wir unterstützen Sie bei der effizienten Umsetzung, z.B. in Form von E-Learning Modulen maßgeschneidert für Ihr Unternehmen. Daneben bieten wir Ihnen auch Präsenz-Workshops zur praxisnahen Wissensvermittlung.

E-Learning ist ein wichtiges Instrument moderner Unternehmensführung. Es kann insbesondere für Mitarbeiter-Schulungen, die nach der DSGVO gesetzlich erforderlich sind, besonders effektiv eingesetzt werden. Für unsere Kunden haben wir daher ein maßgeschneidertes E-Learning Angebot entwickelt, das sich nahtlos in unser Mandantenportal Work & Share einfügt und so die Einhaltung und Dokumentation Ihrer Unterweisungspflichten gegenüber Ihren Mitarbeitern sicherstellt. Neben dem Lern-und Prüfungsmodul beinhaltet das E-Learning auch Teilnahmebestätigungen inkl. Prüfergebnis, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden. Zudem erfolgt eine vollumfängliche Dokumentation der Durchführung der Schulung, welche im Bedarfsfall der Aufsichtsbehörde zur Verfügung gestellt werden kann. Jede Schulung wird passgenau entwickelt und berücksichtigt dessen individuelle Merkmale und Anforderungen des jeweiligen Unternehmens.

Hier finden Sie unsere allgemeine Preisliste E-Learning. Gern unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Die meisten Vorgaben der DSGVO gelten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gleichermaßen wie für große Unternehmen. Einzige Ausnahme ist, dass kleine Unternehmen, bei denen weniger als zwanzig Personen regelmäßig und automatisiert mit personenbezogenen Daten arbeiten, keinen Datenschutzbeauftragten benennen müssen. Allen anderen Pflichten müssen sie aber dennoch nachkommen.

Diese sogenannte „Entlastung“ bürdet dem Inhaber bzw. Geschäftsführer daher alle Verantwortung dafür auf, den Datenschutz im eigenen Betrieb zu organisieren. Das ist angesichts der Bestimmungen in 99 Artikeln in der DSGVO plus weiterer 85 Paragraphen im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) eine enorme Herausforderung. Daher empfiehlt sich ein kleines und angepasstes Datenschutz-Management für Ihr Unternehmen, zum Beispiel in Anwendung der Richtlinie 10010 der VdS Schadenverhütung. Die VdS Schadenverhütung ist Ihnen vielleicht schon bei der Arbeitssicherheit, Brandschutz oder anderen betrieblichen Herausforderungen angenehm bekannt.

In diesem Workshop lernen Sie anhand konkreter Anwendungsfälle aus Ihrer betrieblichen Praxis wie Sie den Datenschutz gewährleisten und welche Arbeitsmittel Ihnen im Alltag dabei helfen. Sie erhalten nach dem Kurs die Arbeitsergebnisse und Ihre Teilnahmebestätigung, mit der Sie die Erfüllung Ihrer unternehmerischen Sorgfaltspflichten nachweisen können.

Finden Sie hier weitere Informationen zu unserem Workshop Datenschutzpraxis KMU.

Interessiert? Dann sprechen Sie uns gern an. Wir unterbreiten Ihnen gern ein individuelles Angebot.

HABEN SIE FRAGEN ZU UNSEREN BERATUNGSLEISTUNGEN?

Wir arbeiten kundenorientiert und nehmen neue Herausforderungen gerne an. Kommen Sie auf uns zu!

KONTAKTIEREN SIE UNS